Die Kompanie

Der Ursprung der Kompanie

Ursprünglich war der Sitz der "Dritten Kompanie" im Quadranten um den Slavertorwall, Neue Torstrasse bis zur unteren Mittelstraße. Heutzutage sind unsere Mitglieder nicht nur in Lemgo ansässig und erfüllen unser Kompanieleben mit reger Beteiligung. Unter der Führung der amtierenden Offiziere Hauptmann Frank Brinkmeier und Oberleutnant Jörg Mayer reifte die "gemütliche Dritte" zu einer der besten Adressen in der Lemgoer Schützengesellschaft. Unsere Kompanie erfreut sich, nicht zuletzt wegen ihrer sprichwörtlichen Gemütlichkeit, über steigende Mitgliederzahlen.
Die Kompanie teilt sich in vier so genannte Rötter auf, welche von den Rottmeistern betreut werden. Durch die gesunde Mischung aus alt und jung können wir zuversichtlich nach vorne blicken und unsere Aktivitäten mit den verschiedensten Altersschichten ausbauen.

Die Rötter

Die Kompanie teilt sich in vier Rötter auf.

 

In dem Ursprung unserer Schützengesellschaft wurde jeder Kompanie ein Stadttor zugeteilt welches im Angriffsfall zwecks Verteidigung zu beziehen war.

 

 

 

Rott A unter der Führung von Rottmeister Christoph Kuhfuss
Rott B unter der Führung von Rottmeister Klaus Pieper
Rott C unter der Führung von Rottmeister Maximilian Vogt
Rott D unter der Führung von Rottmeister Robin Flotho

 

 

Vereinslokal

Ein reines Vereinslokal hat die "Dritte Kompanie" zzt. nicht. Wir treffen uns zu festgelegten Terminen in dem Bierlokal Friesenstube und der Gaststätte Röding.

Ob Stammtisch, Treffpunkt zum Schützenfest oder mal so auf'n kleines Blondes.

Bei Kalle und Dimos gibt es immer ein hervorragend gezapftes Blondes.

 

Auch bei den anderen Lemgoer Gastronomen fühlen wir uns sehr wohl, deshalb treffen wir uns nach Ankündigung auch mal in einem der vielen anderen Lokalen in unserer Alten Hansestadt.

Friesenstube

Gaststätte Röding


Aktuell

15.12.2018 Weihnachtsfeier Schützenhaus Lemgo

Jeden dritten Freitag ab 19:00 Uhr Batl. Damenschießen, hier sind alle Damen, herzlich willkommen